Remote Work oder auch remote Office ist die Antwort vieler Unternehmen auf die digitale, schnelllebige und immer flexiblere Arbeitswelt. Aufgrund des Coronavirus bieten momentan immer mehr Firmen, zumindest temporär, eine solche Arbeitsweise an. Jedoch findet Remote Work auch außerhalb der Corona Krise immer stärkeren Anklang und bietet einige Vorteile. In der folgenden Reihe „Remote Work“ wollen wir auf Konsequenzen und Chancen dieser Arbeitsweise aufmerksam machen.

Zunächst einmal: Was versteht man genau unter Remote Work?

Remote Work bedeutet frei übersetzt Fernarbeit. Der Arbeitnehmer ist also nicht an das Firmenbüro gebunden. Remote Work unterscheidet sich von klassischem Homeoffice dadurch, dass die Arbeit von jedem beliebigen Ort durchgeführt werden kann. Einzige Voraussetzung ist ein funktionierender Internetanschluss. Somit ist die Arbeit nicht nur von Zuhause aus möglich, sondern auch auf Reisen oder im Freien, sei es in einem nahegelegenen Park oder am Strand in einem fernen Land.

Der Austausch zu den Kollegen und Vorgesetzten unterscheidet sich somit enorm vom gemeinsamen Arbeiten in der Firma. Wo sonst ein persönliches Gespräch oder ein Meeting stattfindet, wird nun Technologie verwendet, um in Kontakt zu bleiben. Hierzu eignen sich insbesondere Telefon- oder Videokonferenzen, beispielsweise über Zoom oder Microsoft Teams. Auch Instant Messenger wie WhatsApp oder Telegram erhalten im remote Office eine größere Bedeutung im Arbeitsleben, da mit diesen ein schneller und unkomplizierter Austausch möglich wird.

Wie profitieren Unternehmen vom Arbeitsmodell „Remote Work“?

Auf den ersten Blick liegen zunächst die Vorteile für die Mitarbeiter auf der Hand. Um ferne Länder zu bereisen ist nicht mehr unbedingt ein langer Urlaub nötig, solange eine stabile Internetverbindung vorhanden ist, lässt es sich von der ganzen Welt für das Unternehmen arbeiten. Also warum nicht vom Pool in Asien aus einige Kunden-Mails beantworten. Flexiblere Arbeitsweise sorgt für eine bessere Work-Life-Balance. Durch die flexiblere Arbeitsweise geben Mitarbeiter an, produktiver zu sein und weniger Stress zu empfinden. Dies sind wichtige Faktoren, die die Arbeitszufriedenheit begünstigen, und zufriedene Mitarbeiter sind motivierte Mitarbeiter.

Somit ergeben sich auch einige Vorteile, von denen das Unternehmen profitiert. Motivierte und entspannte Mitarbeiter arbeiten effektiver und erbringen somit ihre optimalen Leistungen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass remote Arbeit, sei es im Homeoffice oder an anderen Orten der Welt die Produktivität fördert.

Unternehmen können durch Remote Work auch mit Standort-Nachteil profitieren. Sind die Mitarbeiter nicht mehr an den Standort des Unternehmens gebunden, ermöglicht dies ganz neue Optionen für das Recruiting. Nun können qualifizierte Personen aus anderen Städten oder gar aus verschiedenen Ländern als Mitarbeiter gewonnen werden. Dies bietet die Möglichkeit die besten Mitarbeiter für das eigene Unternehmen zu finden und, gerade durch flexible remote Arbeitsmodelle, vom eigenen Unternehmen zu überzeugen.

Sogar Krankheitstage von Mitarbeitern reduzieren sich bei remote Work! Dies wurde im Rahmen einer Studie der Universität Standford herausgefunden.

Ein weiterer eher praktisch veranlagter Vorteil sind Kosten, die durch remote Work eingespart werden können. Dadurch dass kein fester Arbeitsplatz im Unternehmen nötig ist können Kosten für Büroräumlichkeiten, Parkplätze, und sogar Heizung, Beleuchtung und andere Nebenkosten eingespart werden.

Auch die Umwelt profitiert von wegfallenden Arbeitswegen. Doch nicht nur die Umwelt, sondern auch Arbeitnehmer, die nun keine langen Anfahrtswege auf sich nehmen müssen und somit Zeit einsparen können.

Um aus einer klassischen Unternehmenskultur eine Kultur aufzubauen, in der remote Work ohne Probleme möglich ist Bedarf es einiges an Organisation und Umstrukturierung. Es ist sinnvoll einen solchen Wandel mit einer durchdachten Strategie anzugehen. Bei dieser Art des Arbeitens ist es besonders wichtig, die soziale Komponente nicht aus dem Blick zu verlieren. Mitarbeiter müssen einbezogen und an das Unternehmen gebunden werden. Um dies zu erreichen spielt die Kommunikation im Unternehmen eine zentrale Rolle.

Im nächsten Blogeintrag – Remote Onboarding – werden einige Tipps vorgestellt, wie das Einbinden neuer Mitarbeiter in ein Unternehmen auch im Rahmen von remote Work optimal funktioniert.

„Sei standhaft bei deinen Zielen aber sei flexibel, wie du sie erreichst.“

Tony Robbins

  CBC unterstützt sie gerne beim Aufbau neuer individueller Unternehmenskonzepte und bei Herausforderungen rund um das Thema remote Work oder Homeoffice.

Kontaktieren Sie uns bei Interesse.